Cyclurban

Cycling as an Element of Urban Climate Mitigation Policy

Das Projekt „Cycling as an element of urban climate mitigation policy“ (Cyclurban) bringt das Radfahren als Maßnahme zur nachhaltigen urbanen Mobilität und zum Klimaschutz auf lokaler Ebene voran. Das Projekt wird sich insbesondere mit der aktuellen Situation befassen, sowie Maßnahmen zur Stärkung der Mobilität des Radverkehrs in den Bereichen Infrastruktur, Politik und Planung, Dienste und Werbung entwickeln, wobei auch neue Entwicklungen wie E-Bikes und Lasträder berücksichtigt werden.

Es wird untersucht, wie das Radfahren in die kommunalen Strategien der beteiligten Städte integriert werden kann. Dabei entwickelt jede Stadt Strategien, um die Mobilität im urbanen Radverkehr zu fördern. In einem zweiten Schritt gibt das Projekt Empfehlungen dazu, wie das Radfahren auf nationaler Ebene unterstützt werden kann. In Seminaren und mit Hilfe von Lessons-Learned-Publikationen wird es Erfahrungen verbreiten, um mehr Kommunen und Entscheidungsträger zu erreichen.

In diesem Rahmen ist die ideas into energy gGmbH als Durchführungspartner für die Politikbewertung und die Empfehlungen für die Politik in der Slowakei zuständig. Sie wird auch am Reflexionsworkshop teilnehmen und den slowakischen Partner Cycling Coalition bei der Organisation und Durchführung des nationalen Workshops im Februar 2019 in Bratislava unterstützen.

 

 

Auftraggeber:
  • German Federal Ministry for the Environment, 
  • Natural Conservation and Nuclear Safety (BMUB), 
  • administered by the GIZ
Projekt Partner:
URL: N.N.
01.11.2017 - 29.02.2020

Länder

Deutschland
Estland
Lettland
Polen
Kroatien
Griechenland
Slowakei

Kontakt

Robert Brückmann

Robert Brückmann

Phone: 
+49 30 88 66 740 20